Haus der Artenvielfalt

2014_09_23_Roter_Punkt_an_der_Baustelle 2014_09_24_Baggerarbeiten_1 2014_09_24_Baggerarbeiten_2 2014_09_24_Baggerarbeiten_3 2014_09_26_Erdarbeiten_1 2014_09_26_Erdarbeiten_2 DSCF4414_01 DSCF4418_01 DSCF4423_01 2014_10_07_Fortfuehrung_Erdarbeiten 2014_10_07_Freilegung_Kanalanschluss 2014_10_10_Bauzaun1 2014_10_10_Bauzaun2 2014_10_14_verschalung_bodenplatte1 2014_10_14_verschalung_bodenplatte2 2014_10_16_Schmutzbeton1 2014_10_16_Schmutzbeton2 2014_10_16_Schmutzbeton3 2014_10_21_stahl_fundament1 2014_10_21_stahl_fundament2 2014_10_23_Betonplatte1 2014_10_23_Betonplatte2 2014_10_23_Betonplatte3 2014_11_28_holzbau1 2014_11_28_holzbau2 2014_12_22_firma_keller1 2014_12_22_firma_keller2 2015_011_09_baukran 2015_01_12_kleine_wand1 2015_01_12_kleine_wand2 2015_01_12_grosse_wand1 2015_01_12_grosse_wand2 2015_01_12_grosse_wand3 2015_01_12_grosse_wand4 2015_01_12_grosse_wand5 2015_01_12_grosse_wand6 2015_01_12_montage2 2015_01_12_montage3 2015_01_12_montage4 2015_01_13_antje_und_herr_weller1 2015_01_13_antje_und_herr_weller2 2015_01_20_1 2015_01_20_2 2015_01_20_3 2015_01_20_4 2015_01_20_5 2015_01_22_1 2015_01_22_2 2015_01_22_3 2015_01_22_4 2015_02_03_1 2015_02_03_2 2015_02_03_3 2015_02_03_4 2015_02_05_1 2015_02_05_2 2015_02_05_3 2015_02_05_4 2015_02_10_1 2015_02_10_2 2015_02_10_3 2015_02_10_4 2015_02_11_1 2015_02_11_2 2015_02_11_3 2015_02_11_4 2015_02_11_5 2015_02_11_6 2015_02_21_1 2015_02_21_2 2015_02_21_3 2015_02_21_4 2015_02_25_1 2015_02_25_2 2015_02_25_3 2015_02_25_4 2015_02_25_5 2015_02_25_6 2015_03_07_1 2015_03_07_2 2015_03_07_3 2015_03_07_4 2015_03_20_1 2015_03_20_2 2015_03_20_3 2015_03_20_4 2015_03_20_5 2015_03_20_6 2015_03_20_7 2015_03_25_1 2015_03_25_2 2015_03_25_3 2015_03_25_4 2015_03_25_5 2015_03_25_6 2015_03_27_1 2015_03_27_2 2015_03_27_3 2015_03_27_4 2015_03_27_5 2015_03_28_1 2015_03_28_2 2015_04_01_1 2015_04_01_2 2015_04_01_3 2015_04_01_4 2015_04_11_1 2015_04_11_2 2015_04_11_3 2015_04_11_4 2015_04_11_5 2015_04_14_1 2015_04_14_2 2015_04_14_3 2015_04_14_4 2015_04_16_1 2015_04_16_2 2015_04_16_3 2015_04_16_4 2015_04_29_1 2015_04_29_2 2015_04_29_3 2015_04_29_4 2015_04_29_5 2015_04_29_6 2015_04_29_7 2015_04_29_8 2015_05_09_1 2015_05_09_2 2015_05_09_3 2015_05_09_4 2015_05_10_1 2015_05_10_2 2015_05_10_3 2015_05_24_1 2015_05_24_2 2015_05_24_3 2015_05_24_4 2015_05_29_1 2015_05_29_2 2015_05_29_3 2015_05_29_4 2015_05_30_1 2015_05_30_2 2015_05_30_3 2015_06_03_1 2015_06_03_2 2015_06_11_1 2015_06_11_2 2015_06_26_1 2015_06_26_2 2015_06_26_3 2015_06_26_4 2015_06_26_5 2015_06_26_6 2015_06_27_1 2015_06_27_2 2015_06_27_3 2015_06_27_4 2015_06_27_5 2015_06_27_6 2015_07_01_1 2015_07_01_2 2015_07_01_3 2015_07_01_4
  • Am 23.09.2014 konnte, nach umfangreichen Planungsarbeiten und Antragstellungen, der „Rote Punkt“ an der Erfurter Straße 7 angebracht werden...
  • Am 24.09. rollte der Bagger, der Oberboden wurde abgeschoben, Erde ausgehoben und das Fundament wurde errichtet...
  • Am 07.10. waren die Erdarbeiten inklusive der Kanalanschlussarbeiten weitgehend abgeschlossen und der Oberboden konnte um das Fundament herum verteilt werden...
  • Am 10.10. wurde der Bauzaun gestellt und die Vorbereitungen zum Bau des Betonfundamentes begannen...
  • Am 14.10. wurde die Schalung der Betonplatte gefertigt...
  • Am 16.10. wird die Schmutzbetonschicht gegossen...
  • Am 21.10. ist der Einbau der Betonstahlbewehrung fast abgeschlossen...
    Am 16.12. bis Ende Dezember werden von der Firma Keller in Lauterecken die Bauteile gefertigt...
  • Am 22.12. besuchen GvN-Vortandsmitglieder die Produktionsstätte...
  • Am 09.01.2015 wird der Baukran in der Erfurter Straße 7 gestellt...
  • Am 12.01. werden die ersten Bauteile angeliefert und montiert...
  • Am 16.01. ist der Bau weitgehend "eingepackt", um die Holzbauteile vor Regen und Schnee zu schützen...
  • Am 22.01. stehen alle tragenden Wände des Erdgeschosses und es wird mit dem Deckeneinbau begonnen...
  • Am 09.02. stehen die Wände des OG weitgehend und die Vorbereitungen für den Einzug der Holz-Beton-Verbunddecke sind getroffen...
  • Am 11.02. wird die Holz-Beton-Verbunddecke (Schwerlastdecke) gefertigt...
  • Am 02.03. beginnen die Dachdeckerarbeiten...
  • Am 10.03. erfolgte die Rohbauabnahme durch den Prüfingenieur für Baustatik...
  • Am 24.03. sind die Trockenbauarbeiten in vollem Gange...
  • Am 27.03. beginnen die Arbeiten an der Pappelholzfassade in Eigenleistung...
  • Am 01.04. werden die Fenster geliefert und eingebaut und die Lichtkuppeln geöffnet...
  • Am 08.04. ist Großbetrieb auf der Baustelle:
    - die Glaserarbeiten durch die Firma Skiendziel sind weitgehend abgeschlossen, die Haustüren, Fenster- und Rollladenanlagen fertig eingebaut
    - die Trockenbauarbeiten werden durch die Firma Ott zügig fortgeführt  
    - die Dachdecker- und Spenglerarbeiten werden durch die Firma Fürst weiter vorangebracht: Die  Dachfenster sitzen und ein Teil der Dämmung und der Dachhaut auf dem Obergeschoss ist verlegt
    - Die SIZ GmbH verbaut die Unterkonstruktion für die Montage der PV-Anlage
    - Die Fairma Kramer baut das straßenseitige Gerüst um für die Montage der PV-Anlage
    - Die Firma Ziegler beginnt mit dem Verlegen der Heizungsverteilungsrohre und der Montage der Verteilerkästen.
  • Am 24.04. sind alle Strom-, Heizungs- und Wasserleitungen gelegt und der Estrich im OG ist gegossen. Dank vieler Helfer geht es mit der Pappelfassade zügig voran....

    - Am 28. 04.2015 ist bei den Ausbauleistungen beim Neubau des Hauses der Artenvielfalt folgender Bauzustand erreicht:

    -          Die Estricharbeiten und die darin eingebettete Fußbodenheizung im OG sind abgeschlossen.

    -          Im EG sind die Dämmplatten zur Aufnahme der Rohre der Fußbodenheizung verlegt.

    -          Die Verlegung der Rohrleitungen für die Fußbodenheizung im EG ist begonnen worden.

    -          Die Hausanschlüsse für Wasser, Strom und Telekommunikation sind eingebaut.

    -          Die Dachabdichtungsarbeiten sind abgeschossen und die Verblechung der Attika ist begonnen worden.

    -          Die Fassadenverkleidung mit den Pappelbrettern ist zu 60 % abgeschlossen.

    Folgende Arbeiten werden in den kommenden Tagen durchgeführt werden:

    -          Fertigstellung der Rohrverlegung der Fußbodenheizung und deren Druckprüfung.

    -          Einbau des Zementestrichs im Erdgeschoss am 04. und 05. Mai.

    -          Fertigstellung der Dachdeckerarbeiten mit dem Aufbau des Gründachs am 04. Mai.

    -          Einbau des Heizkessels ab der 20. Kalenderwoche und Trockenheizung der Estrichflächen.

    -          Fertigstellung der Pappelfassade

    Und damit befinden wir uns auf der „Zielgeraden“ zur Vollendung und es müssen noch folgende Arbeiten abschließend ausgeführt werden:

    -          Endmontage der elektrischen Installation

    -          Endmontage der Heizungsinstallation

    -          Einbau der Fliesenbeläge

    -          Endmontage der sanitären Installation

    -          Einbau der Holz-Fußbodenbeläge

    -          Einbau der Innentüren

    -          Einbau der mobilen Trennwand im Foyer

    -          Ausführung der Malerarbeiten

    -          Fertigstellung der Pappelfassade und

    -          Gärtnerische Gestaltung der Grundstücksfreiflächen.

  • Am 04.05. wurde der Estrich im EG gegossen
  • Am 07.05. sind die Dachdeckerarbeiten abgeschlossen und die Dachbegrünung wächst …
  • Am 11.05. ist der Estrich im EG begehbar, die Heizungsanlage und die Elektroleitungen werden weiter eingebaut
  • Am 27.05. spendete die Firma Gerst Gartenerde und von der Firma Heidelberger Zement wurde Kies gespendet. Die Gartenarbeiten konnten beginnen...
  • Am 29.05. begannen wir mt dem Verlegen der Holzfußböden...
  • Am 01.06. sind die Malerarbeiten in vollem Gange....
  • Am 03.06. wird die Photovoltaik-Anlage ans Stromnetz angeschlossen und erzeugt GvN-Strom...
  • Am 11.06. sind die Malerarbeiten abgeschlossen und die Fliesenleger kommen zügig mit Arbeit voran...
  • Am 26.06. sind auch die Fließenleger fast fertig, nur noch einige Feinarbeiten sind zu leisten... - Wir beginnen mit der Inneneinrichtung...
  • Am 27.06. wird der Eingangsbereich gepflastert...
  • Am 01.07. wird drinnen klar Schiff gemacht und draußen der Holzzaun gestellt. Kastanienholz aus dem Pfälzerwald!

  • -