Startseite / Aktuelles

Aktuelle Mitteilung

unsere Webseite befindet sich gerade im Umbau, bitte habt Verständnis wenn verschiedene Seiten oder Links aktuell nicht funktionieren.

 

 

Aktuelle Mitteilung 

Der geplante Offene Samstag am 31.10.2020 muss corona-bedingt leider abgesagt werden. 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuelle Mitteilung 

Es ist geplant, dass der Offene Samstag am 31.10.2020 stattfinden soll. Je nach Wetterlage wird es Arbeiten im Garten oder im Haus der Artenvielfalt geben.

Besucher sind herzlich willkommen. Es werden für dies Veranstaltung die üblichen Corona-Regeln und Auflagen zur Anwendung kommen.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuelle Mitteilung 

Aufgrund der noch anhaltenden Corona-Krise und unabsehbarer Weiterentwicklung an Regelungen sind folgende Veranstaltungen im Haus der Artenvielfalt vorerst abgesagt:

  • Tag der Artenvielfalt (ursprünglich geplant für 20. Juni 2020)
  • Vortrag "Knapp vor Zwölf für das Westliche Haselhuhn" - Ref. Dr. Arnd Schreiber (ursprünglich geplant für 3. Juni 2020)

Beide Veranstaltungen werden jedoch auf den Herbst verschoben bzw. später ggf erst im nächsten Jahr wieder aufgenommen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuelle Mitteilung 

26.03.2020 Offener Samstag im Haus der Artenvielfalt am 28. März 2020 fällt aus!

#WIRBLEIBENZUHAUSE

Augrund der von Bund und Ländern beschlossenen Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte zur Eindämmung der Coronavirus SARS-CoV-2 Epidemie fällt der für den 28. März 2020 geplante erste diesjährige Offene Samstag im Haus der Artenvielfalt aus.

Inwieweit unser zweiter Offener Samstag am 25. April 2020 stattfinden kann können wir noch nicht absehen. Wir werden Euch jedoch zeitnah informieren.

Da die Natur keine Pause macht waren aber einige von uns in den letzten Tagen aktiv und haben, obwohl es alleine weniger Spaß macht

  • den Rasen hinter dem Haus ist gemäht
  • die Dornen an der Ostseite auf der Wiesenfläche abgeschnitten und soweit es geht ausgegraben
  • einen Sauberschnitt an der Wiesenfläche an der Ostseite durchgeführt und
  • für die Blühfläche an der Ostgrenze ein Blühfeld aufgegraben

Wir wünschen Euch alle gute Gesundheit und dass wir uns hoffentlich beim nächsten stattfindenden offenen Samstag wieder sehen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuelle Mitteilung 

20.01.2020 Offener Samstag im Haus der Artenvielfalt

Die Georg-von-Neumayer-Stiftung und die POLLICHIA laden ein zu „Offenen Samstage“ im Haus der Artenvielfalt.

An folgenden Samstagen: 28. März 2020, 25. April 2020, 19. September 2020 und 31. Oktober 2020, jeweils von 10:30 bis 15:00 Uhr.

--> weiterlesen

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuelle Mitteilung 

09.01.2020: Artenschutzprojekt am Haus der Artenvielfalt
Effiziente Förderung der Artenvielfalt in ackerbaulich genutzten Landschaften

Foto Agrarlandschaft

Ziel des Projektes:

Ziel des Projektes ist es, an praktischen Beispielen aufzuzeigen, dass auf verfügbaren Freiflächen Biotopaufwertung und Biotopvernetzung in ackerbaulich intensiv genutzten Gebieten realisiert werden können. Mithilfe intelligenter Planung und Umsetzung von sehr speziellen, aber kostengünstigen Maßnahmen kann ein deutlich messbarer Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt in diesen Gebieten erfolgen.
Bei der Planung und Umsetzung der Arten- und Biotopschutzmaßnahmen auf den Freiflächen arbeiten Landwirte und Ökologen mit weiteren Akteuren eng zusammen.

Kurze Erläuterung:

In modern konventionell ackerbaulich genutzten Landschaften gibt es nur wenige Freiflächen, auf denen sich wildwachsende Pflanzen und mit ihnen wildlebende Tiere ansiedeln können. Die wenigen Freiflächen sind zudem oft in einem ungünstigen Biotopzustand und bieten deshalb nur für einen Teil der hier potenziell vorkommenden Tiere und Pflanzen günstige Lebensvoraussetzungen. Oft fehlt es auch an der für den Artenschutz so wichtigen Vernetzung der im Gebiet vorhandenen Freiflächen, damit es zum Austausch zwischen den Individuen der Teilpopulationen kommen kann.
In Anbetracht des fortschreitenden Verlusts von wildlebenden Arten ist es dringend geboten, sämtlich Schutzmaßnahmen weiter zu optimieren. Dies gilt ganz besonders für ackerbaulich intensiv genutzte Gebiete, wo die Artenvielfalt in den letzten Jahrzehnten auffallend rückläufig ist.
Durch eine gezielte Pflege, Entwicklung und Vernetzung lässt sich die Bedeutung der Freiflächen für die Artenvielfalt deutlich steigern. Wie dies erfolgreich geschehen kann, wird im Projekt Effiziente Förderung der Artenvielfalt in ackerbaulich genutzten Landschaften aufgezeigt.
Das Projektgebiet mit einer Größe von rund 350 ha, befindet sich in der Südpfalz bei Herxheim (südliches Rheinland-Pfalz), in einem ackerbaulich intensiv genutzten Gebiet.
Das Projektdesign wurde von Bernd Hartmann (BASF) und Dr. Oliver Röller (NATUR SÜDWEST) erarbeitet. Träger des Projektes ist die Georg von Neumeyer Stiftung am Haus der Artenvielfalt. Gefördert wird das Projekt durch das Land Rheinland-Pfalz (Aktion Grün) und durch BASF.

Weitere Informationen --> Weiterlesen

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ältere Beiträge von dieser Seite finden Sie im  Archiv